SEPO

SEPO ist ein Arbeitsinstrument zur Selbstevaluation, das sich aber auch für externe Evaluationen eignet. Die Abkürzung SEPO kommt aus dem Französischen und steht für Succès - Echecs - Potentialités - Obstacles (Erfolge - Misserfolge - Möglichkeiten - Hindernisse). Das SEPO-Verfahren ist einfach und deswegen auch in interkulturellen Kontexten anwendbar.

Der Einsatz des SEPO-Instruments eignet sich, wenn unterschiedliche Erfahrungen verschiedener Gruppen von Akteuren aufgenommen und wenn Erfahrungen und Einschätzungen von sozial Schwächeren gleichberechtig einbezogen werden sollen; wenn es um den Erwerb einer gemeinsamen Sprache und um eine schrittweise Problemlösung in Projekten und Organisationen geht.

 Download: SEPO Deutsch

 Download: SEPO Französisch